ITA

  • ITA ist eine gemeinnützige GmbH der Helga Keil-Bastendorff Stiftung und bietet jungen Menschen ab 15 Jahren mit psychischen/kognitiven/sozialen/physischen Beeinträchtigungen individualisierte Teilausbildungen an.

    Die fünfjährigen Teilausbildungen in den Bereichen Tierpflege, Biologischer Gartenbau, Kochen, Reparaturen und Büro/Neue Medien finden auf dem Ökolandgut Sonnenfeld in Gänserndorf-Süd statt und schließen mit dem Zertifikat „Geprüfte/r Fachhelfer/in“ ab.

    Zielgruppe für die ITA-Teilausbildungen sind junge Menschen, die eine Lehre bzw. auch eine verlängerte Lehre derzeit nicht schaffen würden und nicht in eine Tagesstätte ohne Ausbildung eintreten möchten. Mit den ITA-Teil-Ausbildungen wird für leicht behinderte / beeinträchtigte junge Menschen die Möglichkeit geschaffen, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Alle Teilnehmer:innen der ITA-Teilausbildungen können innerhalb von Niederösterreich einen kostenlosen Fahrtendienst - von zu Hause zu ITA und retour - in Anspruch nehmen. Außerdem gibt es einen Shuttle-Service vom/zum Bahnhof Strasshof.

    Folgende Teil-Ausbildungen können bei ITA - Gänserndorf absolviert werden: 
    Pferdepflege 
    Tierpflege allgemein (Ponys, Lamas, Schafe, Hühner) 
    Biologischer Gartenbau / Grünraumpflege 
    Kochen / Gästebetreuung 
    Reparaturen / Hofwerkstatt 
    Büro / Neue Medien / Veranstaltungsassistenz 

    Die ITA-Ausbildungen beinhalten den theoretischen und praktischen Unterricht in der angeschlossenen FIT-Schule öffentlichen Rechts (individualisierter, fachspezifischer Unterricht, Allgemeinbildung und Praxisanleitung). Mit einer ITA-Teilausbildung wird auch die Ausbildungspflicht bis 18 Jahre erfüllt.

    Mehr Informationen auf der ITA-Website https://www.ita.or.at/ita/ita-gaenserndorf, per E-Mail office.gaenserndorf@ita.or.at oder unter 02282 / 799 50.

    Bei einem unverbindlichen Erstgespräch erhalten Sie auch alle Informationen über Details der Teil-Ausbildungen und lernen die einzelnen Ausbildungsbereiche direkt vor Ort kennen.

  • Fotocredits: ITA